Main area
.

Feuerwehrchronik

 

Wir danken EOBI Herbert Lechner für die Erstellung dieser umfangreichen Chronik.

1906: Gründung der Feuerwehr Wolfsgraben

Gründung FF WolfsgrabenGründung der Freiwilligen Feuerwehr durch 15 Männer aus Wolfsgraben. Kommandant wurde der Maurermeister Josef Ecker.

1907: Anschaffung eines Löschtrains

Anschaffung LöschtrainAnschaffung eines Löschtrains.

1908: Erstes Feuerwehrhaus

Im Jahr 1908 wurde das erste Feuerwehrhaus fertiggestellt. Heute dient es als Abstellschuppen beim alten Gemeindeamt (Hauptstraße 54).

1912: Gründung einer Musikkapelle

1912 wurde eine Musikkapelle durch Kalasantienerbruder Ferdinand gegründet. Diese Musikkapelle ist der Vorgänger der späteren Feuerwehrmusikkapelle.

1919: Anschaffung eines Hydrophor

1919 wurde ein Hydrophor angeschafft. Die Monturen waren im unbenutzten Wohnzimmer des Lehrers und Schriftführers der Freiwilligen Feuerwehr Gustav Sakrawa gelagert.
Ein Hydrophor war eine Pumpe, die im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert von den Feuerwehren als Feuerlöschpumpe eingesetzt wurde. Sie wurden ab etwa 1830 eingesetzt.

1921: Umbenennung der Musikkapelle in Feuerwehrmusik

1921 erfolgte die Umbenennung der Musikkapelle in Feuerwehrmusik.
Kapellmeister war Josef Machacek. Im selben Jahr wurde von der Freiwilligen Feuerwehr
Wolfsgraben die erste Sonnwendfeier veranstaltet.

1930: Beschlussfassung zum Bau des Feuerwehrhauses

Im Jahr 1930 wurde der Beschluss zum Bau des Feuerwehrhauses (heute Hauptstraße 50) gefasst. Das künftige Gerätehaus sollte mit
Wohnungen ausgestattet werden, es wurden 8.000 Stück Bausteine zum Verkauf bestellt, durch deren Verkauf die Finanzierung des Neubaus unterstützt wurde.

25. April 1931: Baugenehmigung für den Feuerwehrhausneubau

Am 25. April 1931 wurde das Feuerwehrhaus durch die Behörde genehmigt.

6. September 1931: Eröffnung des neuen Feuerwehrhauses

Erstes FeuerwehrhausAm 06. September des selben Jahres wurde das neue Feuerwehrhaus im Rahmen eines Festprogrammes mit Weckruf, Empfang der Festgäste, Heldenehrung, Feldmesse und Schauübung und einem Konzert im Gasthof „Mitterstöger“ feierlich eingeweiht.

30. September 1931: Benützungsbewilligung des neuen Feuerwehrhauses

Am 30. September 1931 wurde die Benützungsbewilligung für das Feuerwehrhaus von der Behörde erteilt.

1934: Ablösung aller Chargen

1934 erfolgte die Ablösung aller Chargen, Bürgermeister Ernst Dohr wurde Hauptmann.

1935: Ehrenmitglied Georg Lechner haftet für die Schulden der Freiwilligen Feuerwehr.

Ehrenmitglied Georg Lechner haftete 1935 mit seinem Besitz (Landwirtschaft, heute Hauptstraße 60) im Werte von 18.000,-- Goldschillingen für die Schulden der Freiwilligen Feuerwehr. Die Schulden stammten aus dem Feuerwehrhausbau.

1935 - 1948: Über diese Zeit hat die Feuerwehr keine brauchbaren Unterlagen.

Über diese Zeit hat die Feuerwehr keine brauchbaren Unterlagen.

1948: In diesem Jahr hat sich die Feuerwehr neu konstituiert; Hauptmann war Franz Weihsmann.

1948 konstituierte sich die Freiwillige Feuerwehr Wolfsgraben neu. Hauptmann wurde Franz Weihsmann.

1949: Anschaffung einer gebrauchten Tragkraftspritze

Im Jahr 1949 wurde eine Tragkraftspritze Fabrikat DKW und Schläuche im Wert von ATS 7.636,-- angeschafft.

1950: Feuerwehrmusik

1950 wurde die Feuerwehrmusik unter Kapellmeister Franz Lechner erneut gegründet.

1951: Ankauf des ersten Feuerwehrautos

Im Jahr 1951 erfolgte der Ankauf des ersten Feuerwehrautos. Ein Bedford um ATS 5.300,- wurde angeschafft. Die feierliche Weihe des Autos und der Tragkraftspritze erfolgte am 8. Juli, Patinnen waren Frau Rosa Laber und Karoline Resch.

1952: Erster Faschingzug der Freiwilligen Feuerwehr.

1952 wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsgraben der erste Faschingsumzug veranstaltet.

1953: Mithilfe bei der Montage der neuangeschafften Kirchenglocken.

Im Jahr 1953 halfen die Mitglieder bei der Montage der neuangeschafften Kirchenglocken.

7. November 1953: Erste Sirene

Am 7. November 1953 ertönte zum ersten Mal die Sirene am Spritzenhaus der Feuerwehr.

1955: Letzter Faschingszug

1955 wurde der letzte Faschingsumzug der Feuerwehr Wolfsgraben veranstaltet.

1957: Auflösung der Feuerwehrmusik

Auflösung der Feuerwehrmusik

1959: Ankauf einer neuen Tragkraftspritze VW- Automatik.

Im Jahr 1958 erfolgte der Ankauf einer neuen Tragkraftspritze, Typ VW-Automatik um ATS 28.000,--. Patin war Frau Rosa Passet. Diese
Pumpe ist auch heute noch funktionsbereit und in Verwendung.

1960: Großbrand der Unterkünfte der Arbeiter der Autobahn

1960 kam es zu einem Großbrand der Unterkünfte der Arbeiter der in Bau befindlichen Autobahn A1. Büro, Werkstätten und die Unterkünfte der Beschäftigten des Autobahnbrückenbaues beim Wienerwaldsee brannten ab. Es waren die
Feuerwehren Wolfsgraben, Pressbaum, Tullnerbach, Unter-Tullnerbach und Purkersdorf im Einsatz.

1962: Erneuter Brand der Unterkünfte der Arbeiter der Autobahn

Büro und Werkstätten der Beschäftigten des Autobahnbrückenbau an der Westseite der Autobahnbrücke beim Wienerwaldsee bannten ab. Es waren die Feuerwehren aus Wolfsgraben, Pressbaum, Tullnerbach, Unter-Tullnerbach und Purkersdorf im Einsatz.

1963: Das Feuerwehrhaus der Feuerwehr Wolfsgraben ist teilweise abgebrannt

Das Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsgraben brannte aufgrund eines überhitzten Ofenrohres in der Wohnung des Gemeindedieners 1963 teilweise ab.

1964: Ankauf eines neuen Rüstfahrzeuges

Im Jahr 1964 erfolgte der Ankauf eines Rüstfahrzeuges Unimog S um ATS 263.000,--, Patin war Frau Anna Weber.

1966: Ankauf einer Seilwinde und Atemschutzgeräten

1966 erfolgte der Ankauf einer Seilwinde für das Rüstfahrzeug Unimog S im Wert von ATS 32.000.--, sowie zweier umluftunabhängiger Atemschutzgeräte im Wert von ATS 18.000,--.

1966: Schenkung des halben Feuerwehrhauses an die Gemeinde

Die Freiwillige Feuerwehr schenkt der Gemeinde Wolfsgraben das halbe Feuerwehrhaus.

1970: Ankauf eines Berglandlöschfahrzeuges

Im Jahr 1970 wurde ein Berglandlöschfahrzeug Landrover um ATS 126.000,-- angeschafft, Patin war Fr. Anna Hechl.

1971: Anschaffung einer Vorbaupumpe

1971 wurde für das Berglandlöschfahrzeug eine Vorbaupumpe angeschafft.

1972: Waschraum und WC

1972 wurde ein Waschraum und ein WC zum Feuerwehrhaus in Eigenleistung errichtet.

1973: Pulverlöschanhänger

Im Jahr 1973 wurde ein Pulverlöschanhänger 250 kg um ATS 27.000,-- angekauft.

1974: Großbrand am Roppersberg

Am Roppersberg brannte 1974 ein landwirtschaftliches Gebäude ab. Irrtümlich wurden ebenfalls alle Feuerwehren des ganzen Bezirkes Mödling mitalarmiert.
Ebenfalls in diesem Jahr wurde eine zweite Sirene angekauft, es erfolgte eine Parallelschaltung über Telefon. Die Sirene konnte bei Hr. Eckharter, im Feuerwehrhaus und im Gasthof „Nimmerrichter“ ausgelöst werden.

21. Juni 1975: Wiedereinführung der Sonnwendfeier durch die Feuerwehr.

Am 21. Juni 1975 wurde die Sonnwendfeier am Tabor durch die Feuerwehr wieder eingeführt.

Hochwassereinsätze in Wolfsgraben.

1976: Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges

1976 wurde ein neues Tanklöschfahrzeug TLF 1300 Unimog im Wert von ATS 1.051.000,-- angeschafft. Fahrzeugpatin war Frau Hildegard Ecker. Der Verkauf des alten Unimog S brachte ATS 155.400,-- ein.

1976: Adaptierung des alten Pfarrsaales

Adaptierung des alten Pfarrsaales als Veranstaltungs- und Schulungsraum für die Freiwillige Feuerwehr.

20. April 1976: Gründung der Jugendfeuerwehr

Am 20. April 1976 wurde die Jugendfeuerwehr Wolfsgraben gegründet. Diese bestand zu Beginn aus 13 Burschen.

1977: Pfarrsaal, VW Bus, Feuerwehrkirtag

1977 wurde der Pfarrsaal durch die Mitglieder der Feuerwehr betoniert und asphaltiert.
Des Weiteren wurde ein VW-Bus T1 um ATS 12.000,-- angekauft.
Es wurde der erste Feuerwehrkirtag veranstaltet.

1980: Partnerschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr in Wehr - Schwarzwald

Eingehen einer Partnerschaft mit der Freiwilligen Feuerwehr in Wehr - Schwarzwald.

1981: Einführung der Funkalarmierung

Einführung der Funkalarmierung.

01. Juli 1981: Feier 75 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wolfsgraben

1981 konnte das 75-jährige Bestandsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsgraben mit der Segnung eines neuen Kleinlöschfahrzeuges und den Abschnittsleistungsbewerben in Wolfsgraben gefeiert werden.

01. Juli 1981: Abschnittsleistungsbewerben in Wolfsgraben

Die Abschnittsleistungsbewerben finden in Wolfsgraben statt.

1. Juli 1981: Ankauf eines neuen Kleinlöschfahrzeuges

klfDas Kleinlöschfahrzeug VW LT 35 stammte vom Feuerwehrfahrzeughersteller Rosenbauer und kostete ATS 283.000,--.

1981: Verkauf Berglandlöschfahrzeug

1981 wurde das Berglandlöschfahrzeug um ATS 95.000,-- verkauft.

1981: Ankauf eines umluftunabhängigen Atemschutzgerätes

Ein weiteres schweres Atemschutzgerät im Wert von ATS 19.000,-- wurde angekauft, dessen Patin Frau Eugenie Klicka war.

1984: Beginn der Planungsarbeiten für den Neubau eines Feuerwehrhauses

Beginn der Planungsarbeiten für den Neubau eines Feuerwehrhauses.

1985: Errichtung der Garagen des neuen Feuerwehrhauses im Rohbau

1985 wurde mit der Errichtung der Garagen des neuen Feuerwehrhauses in der Wehrer Straße im Rohbau begonnen.

1986: Schenkung der zweiten Hälfte des Feuerwehrhauses an die Gemeinde

Die Feuerwehr überschreibt der Gemeinde die zweite Hälfte des alten Feuerwehrhauses.

1986: Ankauf  Kleinrüstfahrzeug KRF-B

1986 wurde ein Kleinrüstfahrzeug KRF-B in Dienst gestellt.

1986 - 1987: Bau des Feuerwehrhauses mit den Wohnungen

In den Jahren 1986-1987 erfolgte der Bau des Feuerwehrhauses mit vier Wohnungen. Um den Bau starten zu können, wurde durch das damalige Kommando (Herbert Lechner, Franz Kramel sen., Johann Edlinger) privat ein Darlehn von ATS 300.000,-- aufgenommen. Weiters wurden bei diesem Bau 7.770 Arbeitsstunden von Feuerwehrmännern und anderen Bewohnern geleistet.

1991: Verkauf des Tanklöschfahrzeugs TLF 1300

1991 wurde das Tanklöschfahrzeug TLF 1300 an die Freiwillige Feuerwehr Gloggnitz-Aue/Bez. Neunkirchen verkauft. Bis zur Auslieferung eines neuen Fahrzeuges rückte die Feuerwehr Wolfsgraben mit einem geliehenen Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Laab im Walde aus.

1992: Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges TLFA 1000

13_1280x853Im Jahr 1992 wurde ein neues Tanklöschfahrzeug TLFA 1000, Mercedes-Benz Unimog 1750L um ATS 2.900.000,-- in Betrieb genommen. Patin war Frau Waltraud Vanas.

1997: 44 Hochwassereinsätze in Wolfsgraben

Durch besonders schwere Regenfälle waren im Jahr 1997 44 Hochwassereinsätze in Wolfsgraben durch die Feuerwehr geleistet worden.

1997: Ankauf eines gebrauchten Kommandofahrzeuges

1997 kam es zum Ankauf eines gebrauchten Mitsubishi L300 4WD, welcher von den Feuerwehrmitgliedern zu einem Kommandofahrzeug umgebaut wurde.

1999 - 2000: Zubau eines Allzweckraumes und einer Garderobe zum Feuerwehrhaus.

1999 – 2000 wurde der Zubau eines Allzweckraumes und einer Garderobe zum Feuerwehrhaus realisiert.

1. März 2002: Hompage

Seit 01. März 2002 ist die Freiwillige Feuerwehr Wolfsgraben mit einer eigenen Homepage (http://www.ff-wolfsgraben.at) im Internet vertreten. Webmaster war JFM Bernhard Lautner.

20. Juni 2002: Ankauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges TLFA 2000

tlfa20001_1280x853Am 20. Juni 2002 wurde ein neues Tanklöschfahrzeug TLFA 2000, Mercedes-Benz Atego feierlich in Dienst gestellt, dessen Patin Frau Silvia Beranek ist.

2004: Ankauf von Einsatzjacken

Im Jahr 2004 wurden neue, blaue Einsatzjacken für die gesamte Mannschaft angekauft.

2005: Ankauf von neuen Uniformen, Zusätzliche Sirene, Seilwinde

Im darauffolgenden Jahr, 2005, wurde die gesamte Mannschaft mit einer neuen, blauen Uniform eingekleidet.
Ebenso wurde für das Tanklöschfahrzeug TLFA-2000 eine Seilwinde Rotzler Treibmatic angekauft.
Im Ortsteil Heimbautal wurde eine zusätzliche Sirene montiert, um im Zivilschutzfall die Bevölgerung warnen zu können.

Februar 2006: Katastrophenhilfsdienst Mariazell

Im Februar 2006 war die Feuerwehr Wolfsgraben im Rahmen des NÖ Katastrophenhilfsdienstes im Bereich Mariazell eingesetzt worden, um Dächer von den Schneemassen zu befreien.

Auch ein Einsatz im Abschnitt Purkersdorf war notwendig. Es mussten Lagerhallen und zahlreiche Einfamilienhäuser von den Nassschneemengen befreit werden.

2006: Maibaumrutsche

2006 wurde auf der Festwiese der Feuerwehr Wolfsgraben eine Maibaumrutsche errichtet, das traditionelle Maibaumaufstellen durch die Feuerwehr findet seitdem vor dem Feuerwehrhaus statt.

21. Februar 2007: Ankauf eines neuen Rüstfahrzeuges RFA-S

7_1280x853Am 21. Februar 2007 konnte ein neues Rüstfahrzeug RFA-S, Mercedes-Benz Atego in Dienst gestellt werden, Patin ist Frau Anngret Rath.

23. Juli 2007: Verkauf des Kleinrüstfahrzeuges KRF-B

35_350x262Am 23. Juli 2007 wurde das Kleinrüstfahrzeug KRF-B an die Freiwillige Feuerwehr Heinrichs/Bez. Gmünd verkauft.

2007: Ankauf und Restauration Schankanhänger

2007 restaurierten die Feuerwehrmitglieder den angeschafften Ausschankanhänger, welcher seitdem als wertvolle Unterstützung bei den Feuerwehrfesten dient.

2008: Start Digitalfunk

Die Feuerwehr nimmt den Probebetrieb mit zunächst einem Digital-Handfunkgerät auf.

02. Januar 2009: Verkauf Kommandofahrzeug

33_350x262Am 02. Jänner 2009 musste das Kommandofahrzeug, Mitsubishi L300 4WD, aufgrund technischer Mängel aus dem Feuerwehrbetrieb ausscheiden.

12. Januar 2009: Verunglückter Sattelschlepper


Am 12. Jänner 2009 verunglückte ein Sattelschlepper beim Abladen seiner Ladung, dieser wurde von der Feuerwehr Wolfsgraben und dem Kranfahrzeug der Feuerwehr Mödling aufgestellt und konnte schließlich seine Fahrt fortsetzen.

09. Februar 2009: Ankauf Mannschafts-transportfahrzeug MTFA

mtfa1_1280x853Am 09. Februar 2009 wurde ein neues Mannschaftstransportfahrzeug MTFA, Merzedes-Benz Vito in Betrieb genommen. Im Rahmen der Grundsteinlegung zur Feuerwehrhauserweiterung wurde das Fahrzeug am 20. Juni 2009 feierlich gesegnet. Patin ist Frau Maria Lechner.

30. Mai 2009: Großbrand in Tullnerbach

30. Mai 2009, Großbrand in Tullnerbach, die Feuerwehren des Abschnittes Purkersdorf waren mit 127 Mann und über 50 Atemschutztrupps im Einsatz.

20. Juni 2009 - 21. Juni 2010: Zubau von drei Garagen

Am 20. Juni 2009 wurde der Grundstein zur Erweiterung des Feuerwehrhauses in der Wehrer Straße gelegt. In den Jahren 2009 und 2010 wurde der Zubau von drei Garagen und mehreren Räumlichkeiten im Feuerwehrhaus ausgeführt.

07. November 2010: Großbrand Laab im Walde

Am 07. November 2009 kam es zu einem Großbrand in Laab im Walde, ein 200 m² großes Wirtschaftsgebäude stand in Flammen. Die Feuerwehren des Bezirkes Mödling sowie die Feuerwehr Wolfsgraben und Purkersdorf waren mit 125 Mitgliedern im Einsatz, ein Übergreifen auf die angrenzenden Gebäudeteile konnte verhindert werden.

28. Jänner 2010: Ankauf Gabelstapler

27_1280x853Am 28. Jänner 2010 wurde ein Gabelstapler, Linde H25D, angekauft, welcher von Feuerwehrmitgliedern restauriert und für den Feuerwehrbetrieb adaptiert wurde, um den entstandenen Stauraum in der neuen Fahrzeughalle optimal nutzen zu können.

27. Mai 2010: Verkauf KLF

klfAm 27. Mai 2010 musste das Kleinlöschfahrzeug aufgrund technischer Mängel aus dem Feuerwehrbetrieb ausscheiden.

17. Juni 2010: Ankauf Versorgungsfahrzeuges VF

3_1280x853Am 17. Juni 2010 wurde ein gebrauchtes Versorgungsfahrzeug VF, Iveco Daily, in Betrieb genommen. Dieses Fahrzeug wurde zuvor von Feuerwehrmitgliedern restauriert und zu einem Feuerwehrfahrzeug umgebaut.

15. Dezember 2011: Ankauf Versorgungsfahrzeuges VF


Am 15. Dezember 2011 brannte im Wolfsgrabener Ortsteil Kleinhöniggraben ein Wohnhaus ab. Sechs Feuerwehren des Abschnittes Purkersdorf standen mit 80 Mann und 18 Fahrzeugen sechs Stunden im Einsatz. Aufgrund der großen Entfernung zur Ortswasserleitung musste das Löschwasser im Pendelverkehr durch Tanklöschfahrzeuge zur Einsatzstelle gebracht werden. Am Haus entstand erheblicher Sachschaden.

2012: Umstellung des Abschnittes Purkersdorf auf Digitalfunk

2012 erfolgte nach vierjährigem Probebetrieb die Umstellung des Abschnittes Purkersdorf auf Digitalfunk.

2013: Schwere Regenfälle in Pressbaum, Jahrhunderthochwasser

Am 02. Juni 2013 war die Feuerwehr Wolfsgraben zur Unterstützung der Feuerwehr Pressbaum bei Auspumparbeiten eingesetzt. Die lang anhaltenden Regenfälle sorgten dafür, dass ein Erdwall durch den Wasserdruck zu bersten drohte. Durch den umfangreichen Einsatz der Unterwasserpumpen konnte dies verhindert werden. Bereits einige Tage später wurde die Feuerwehr Wolfsgraben im Rahmen des Katastrophenhilfsdienstes nach Klosterneuburg alarmiert, durch das Jahrhunderthochwasser wurde die Ortschaft weitläufig überflutet. Dämme wurden errichtet und Keller ausgepumpt.

2014: Übernahme Schadstoffahrzeug SSTF

4_1280x8532014 wurde ein gebrauchtes Schadstofffahrzeug von der Freiwilligen Feuerwehr Klosterneuburg übernommen und in weiterer Folge auf den neuesten technischen Stand gebracht.

2014: Neue Schlauchaufhängevorrichtung

2014 wurde eine neue Schlauchaufhängevorrichtung im Schlauchturm des Feuerwehrhauses installiert.

10. März 2014 - 20. Juni 2014: Restauration TLFA 1000

Rep.-017Nach 22 Dienstjahren wird das TLFA-1000 einer dreimonatigen umfangreichen Restauration unterzogen.

10. Oktober 2014: Schmutzwasser-pumpe SPA-200

spa114 Schmutzwasserpumpen-anlagen mit einer Förderleistung von 200m³/h seitens des NÖ Landesfeuerwehrverbandes angekauft und eine davon in Wolfsgraben stationiert. Diese Pumpe wird im Rahmen des Katastrophenhilfsdienstes eingesetzt werden.

10. September 2017: Verkauf RFA-S

7_1280x853Am 10. September 2017 wurde das Rüstfahrzeug-Allrad mit Sonderausrüstung RFA-S an die Freiwillige Feuerwehr Unterrohrbach/Bez. Korneuburg verkauft.